31.05.2015 | Dvorana II Doma sportova | II. HMNL – Liga za prvaka


bild2bild1bild10

bild7bild6bild9bild3bild5bild4


Dvorana II Doma sportova
2000 Zuschauer
Endstand 5:1

Eine Premiere gab es am letzten Tag vor unserer Heimreise. Der Besuch des Futsal Spiels zwischen MNK Dinamo und MNK Crnica stellte absolutes Neuland für Björn und mich dar. Die Eintrittskarten sollten wir nach Auskunft der Internetpräsenz der Bad Blue Boys an der Halle erhalten.

Bereits einige Stunden vor Beginn steuerten wir zu Fuß die 3,4 km entfernte „Dvorana II Doma sportova“ Halle an.
Bei einem kurzen Aufenthalt im Café wurden ein paar schriftliche Grüße in Form von formschönen Postkarten verfasst und in die Heimat entsandt. Die Halle erreichten wir somit ca. 1,5 Stunden vor Anpfiff.

Rund um die Halle waren zwar schon einigen Leute in BBB Klamotten zugeben, ein Eingang bzw. Kartenverkauf jedoch für uns nicht zu erkennen. Auf Rückfrage an der Halleninformation schickte man uns quer durch die Gänge,
bis wir nach dem durchschreiten mehrerer Türen, plötzlich am Austragungsort des heutigen Spiels und dem Verkaufsstand der BBB standen. Reichlich verdutzt entschlossen wir uns die Halle nochmals zu verlassen, da hier noch Vorbereitungen (Stand aufbauen, Fahnen in der Halle aufhängen) getroffen wurden und noch niemand weiteres die Halle betreten hatte.

Raus aus der Tür und vorbei an den Ordnern und schon standen wir am Kartenhäuschen, an dem uns die Eintrittskarten zum Preis von 25 Kuna (3,30€) verkauft wurden. Am Bierstand vor dem Eingang verbrachten wir noch einige Zeit bevor wir mit dem immer größer werdenden Menschenmasse die Halle betraten. 2000 Zuschauer fanden sich bis kurz vor Anpfiff in der Halle ein und sorgten für einen absolut genialen Rahmen.
Mit 6 Trommeln und einer fast 100%igen Mitmachquoten sorgen die Jungs um die
BBB für eine Lautstärke die uns ein Grinsen ins Gesicht zauberte. Melodische Gesänge und brachiale Anfeuerungsrufe gepaart mit Klatscheinlagen ließen uns das gesamte Spiel euphorisch verfolgen. Seit nunmehr als 4 Jahren boykottieren die BBB Heimspiele Ihres Vereins GNK Dinamo. Der durch den „Mamic-Clan“ unterwanderte Verein konnte einfach nicht weiter getragen werden. Die aktive Anhängerschaft beschränkt sich somit auf die Unterstützung bei wichtigen Auswärtsspielen
im In- und Ausland sowie anderen Sportarten wie eben Futsal. Somit gründeten BBB im vergangenen Jahr Ihren eigenen Futsal Verein, welcher nun voller Hingabe in jedweder Form unterstützt wird.

Auf dem Spielfeld sahen wir eine kampfbetonte 1. Halbzeit welche mit 1:0 für die Gastgeber endete. Harte aber faire Zweikämpfe und technisch sehr versierte Aktionen sorgten für anerkennendes Staunen unsererseits. In der kurzen Halbzeitpause gönnten wir uns gerade eine Zigarette als plötzlich 2 BBB vor uns standen. Sehr ernsthaft wurde von uns gefordert sich auszuweisen und die Vereinszugehörigkeit zu nennen. Nachdem unsere Antworten leicht kritisch abgesegnet worden waren, ließ man uns mit dem Sätzen: „Das nächste Mal meldet Ihr euch vorher bei Uns im Laden an. Viel Spaß noch.“ ziehen. Mit leicht mulmigen Gefühl ging es zur 2ten Halbzeit zurück auf unsere Plätze.

MNK Dinamo drehte auf dem Hallenboden jetzt total auf, und konnte den Spielstand auf 3:0 erhöhen. Dies brachte die Hallen nun komplett zum kochen und minutenlang wurden „Sampion Dinamo“ Gesänge wurden durch die Halle geschmettert. Der Anschlusstreffer und zwei weitere Tore durch Dinamo ließen das Endergebnis auf 5:1 anwachsen. Kurz nach Abpfiff entschlossen wir uns den Heimweg anzutreten, während die Halle mit Ihrer Mannschaft den Sieg feierte. Dinamo Zagreb Futsal: Eine echt starke Sache.